Station 6 Süd Tag 3

Veröffentlicht: Oktober 14, 2012 in Irrenhaus

Ich krieg jetzt so Tropfen. Die Schmecken wie Kinderhustensaft und sind super gegen Schmerzen. Gereicht werden die Tropfen in so kleinen formunschönen Plastik-Pinnchen. Methadonprogramm für Kassenpatienten. Mittlerweile habe ich mir auch eine echt unschöne Körperschief-Schutzhaltung angwöhnt. Damit gehts eigentlich ganz gut, also vorwärts meist. Übrigens, dass ich Kassenpatient bin merk ich nicht nur am Verhalten der Nachwächter sondern auch daran, dass sich bisher noch kein beteiligter Arzt wieder für mich interessiert hat. Erst so ein Alarm machen und dann das Wochenende voziehen. Und ich? Ich sitz hier rum und muss mich damit beschäftigen ob ich mein Fleisch gemeinsam mit mit den Erbsen und Mörchen püriert haben möchte oder lieber getrennt. Wie bitte? Was habt ihr vor?

Breiform

Nee kommt Kinder das könnt ihr nicht machen!!! Ich lass mir doch nich durch den Mixer quirlen. Hier an der Wand, unterhalb des Belegungsplans der Kellerkapelle, hängt doch so ne Suppenwoche…..darf ich mich nicht daran bedienen wenn ich schon flüssig muss? Ich darf und grinse. Ich darf also nix festes weil die Kaubewegungen schlecht für den Schnitt sind. Sagt der aufschneidene Arzt und ordnet an. Der hat bestimmt noch nie das hauseigene weiche Weißbrot gekostet. Sonst würde der mich Schnitzel essen lassen.

Brei 1 sieht aus wie warmer Eiter nur ohne Klümpchen und Salz. Brei 2 entpuppt sich als Markklößchensuppe, sehr delikat. Brei 3 sieht ungefähr aus wie eine Mischung aus Brei 1 und Brei 2 und verursacht bei Anblick und bei dem Gedanken daran das da tatsächlich zu essen….Brei 4. Details erspar ich mir. Ich entscheide mich dagegen.

Sonst noch was?

– Ich darf meine Strapse ausziehen. Schwarz steht mir eh besser.
– Um halb zwei nachts ist Zeit zu schlafen entscheidet die Klinikleitung und schaltet den Fernseher ab. Keine Chance den wieder ans Laufen zu kriegen.
– Der Schließer von Nachtdienst entpuppt sich als Revoluzzer und empfiehlt mir eine Beschwerde schriftlich an die Klinikleitung zu schicken. Zettel und Stift hätte sie da.
– Der Stationsarzt ist auf meiner Seiter und erhöht die Dosis Novalirgendwas. Guter Typ!

Ich grinse.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s