Auf Urlaub im Pott…

Veröffentlicht: August 3, 2010 in Fussball

Naja eher auf Schalke. Kleiner Wochenendausflug zum Hool-Building Seminar mit alkoholischer Unterstützung. Der Liga-Cup hatte eingeladen. Das ist so eine Dauerwerbeveranstaltung eines Kommunikationsanbieters mit dem HSV, S04, den Einen da vom Dom und nem süddeutschen Provinzclub. Der erste Besuch der Arena auf Schalke. Und ich muss schon sagen, groß und beeindruckend ist diese Schüssel allemal.  Ca. 40 000 Zuschauer haben dann auch ordentlich Alarm gemacht. So wie der kleine Ralle aus Spanien. Der ist neu hier, und ein Held. Also quasi jetzt schon!

Anmerkung 1: Unterhaltungen mit schräg guckenden Blau-Weißen in der Straßenbahn sind wenn überhaupt langsam und ohne große Verschachtelungen zu führen. Wirkt sonst so verwirrend.

Das Hotel, verdient zunächst den Namen nicht. Liegt aber mitten in Buer und somit nah zur Arena. Ein paar Fans des Clubs aus dem nördlichen Algäu haben den Aufzug demoliert und so müssen wir zu Fuß in den 3. Stock. Dieser Marsch offenbart dann ziemlich deutlich, dass das letzte Reinemachen ungefähr ziemlich genau so lange her ist, wie die letzte Meisterfeier der Knappen! Nur das Bett ist tatsächlich ganz frisch und sauber.  Naja für eine Nacht mit 2,73 Promille wirds schon reichen!

Anmerkung 2: Für den Fall, das jemand in diesem Hotel nächtig und seine Socken vergessen hat, im Zimmer hinten links, dritter Stock hängen noch welche über der Duschvorhanghaltestange. Muss der Vormieter aus Großzügikeit hängen gelassen haben.

Kommen wir mal zur kulinarischen Versorgung in der Arena. Zunächst einmal Bargeld is nich! Nur virtuelle Knappen auf einer Chipkarte! Diese muss man vorher aufladen um dann damit zahlen zu können. Nach Anleitung soll das den Bestellvorgang verkürzen. Stimmt, das geht schon arg fix, aber das anstehen zum Aufladen der Chipkarte dauert schon weile. Zeitgewinn: ca. 1 Minute! Super. Das Hausgebräu kostet 3, 60 EUR für 0,5 Liter. Nicht günstig aber wohl Standard für die Bundesliga und lecker ist es auch noch. Passt also. Im Gegensatz zur Wurstversorgung. Eine Stadionwurst ist eine Stadionwurst ist eine Stadionwurst. Heiss, knusprig, braun, krustig und senfig. Bis auf das „senfig“ passt nicht. Durchgefallen!

Anmerkung 3:  Der Leberkäse im Krautsalatbrötchen muss der Hammer sein. Nur wo gibt´s sowas?

Trinkhallen sind der absolute Bringer! Mal im ernst. Diese Pott-Kultur will ich sofort und unbedingt auch in meiner Stadt. Die Halle umme egge hat nach eigener Aussage 2500 gekühlte Getränke. 3/4 davon ist lecker Herrenbrause.  So muss das sein. Vor allem ist die Versorgung so bis 1 Uhr nachts gesichert. Perfekt! Der Dönermann sorgt für den Rest. Aufderstraßestehenundbiertrinken ist ebenfalls ein feines Kulturgut! Und ich bin ja eher so der Kulturmensch!

Anmerkung 4: Überreste der Nacht werden im Pott ab ca. 6 Uhr 30 morgens von der Straße gemeißelt. Fegen ist was für Anfänger!

Noch mehr Kutur. Sommerfest auf Schloß Berge oder so. Buden in einem Park mit Bühne und schrecklicher Coverband, die aber nach dem ein oder anderen gezapften Kulturgut für Erheiterung gesorgt hat. Mitgröhlen inklusive. Dann zum ersten Mal seit gefühlten 31 Jahren wieder Riesenrad gefahren. Ein riesen Riesenrad mit schnieker Beleuchtung. Witzigkeit für günstige 3,50 EUR und so hoch auch. Zum Abschluss noch ein gratis Höhenfeuerwerk. Wieso wird das mit der Höhe eigentlich immer so betont? Ein Feuerwerk auf Höhe der Grasnarbe macht auch nur bedingt Sinn, oder?

Anmerkung 5: Bier im Riesenrad ist immer dann keine Gute Idee, wenn die Dame gegenüber aus akuter Höhenangst versucht sich genau da festzukrallen wo das Bierchen seinen Platz gefunden hat. Schöne Sauerrei!

Zweiter Tag Arena. Schalke gewinnt, Köln nicht. Und die südschwäbische Ersatztruppe auch nicht. Alles Gut. Den groben Durchhänger gegen Mittag mit ner Sucuk-Pizza, Heineken aus Flaschen und Formel 1 inner Kneipe provoziert und mit Arena-Bräu erfolgreich bekämpft! SIEG!

Anmerkung 6: Das Singen von Millerntor-Schlachtrufen sorgt für Verwirrung und böse Blicke bei der kleinen, ca. 5-jährigen Dame vor mir. Die wirds auch noch lernen!

Advertisements
Kommentare
  1. luiku sagt:

    kurze anmerkung von und zur dame im riesenrad: die hat dir nach dem kleinen missgeschick ganz brav ihr eigenes bier zur verfügung gestellt 🙂 da war sogar noch mehr drinn als in deinem! gruß aus kölle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s