Archiv für Juli, 2009

vom winde hergeweht

Veröffentlicht: Juli 8, 2009 in Heimatmelodien

erzeugt der klang von ganz tollen coverbands jeden mittwoch abend bei mir einen akuten kotzreiz. coverbands gehören verboten und auf den index gesetzt und ausgebürgert und in verbannung gejagt. basta!

Advertisements

sind sie rechtsradikal?

Veröffentlicht: Juli 1, 2009 in Irrenhaus

eben in der post.

testen sie sich selbst! so stehts auf dem flug schmierblatt welches sich eben in der post finden ließ. und zwar auf rechtsradikale gesinngung. einfach so.  11 fragen bis zum rand der freiheitlich demokratischen grundordnung. ja oder nein! ganz einfach oder ?

ja leider tatsächlich. die fragen, die gestellt werden, sind so gestellt, dass sie auch wirklich an jeden stammtisch mit gefährlichem halbwissen passen. einfach gestellt, so dass man sie auch einfach mit ja beanworten kann. nachfragen nicht möglich und bestimmt auch nicht gewünscht.

„personen, die „deutschland verrecke“ rufen, sind zu bestrafen“ o ja o nein.

antwortet man da mit ja, was ja durchauch verständlich ist, so ist man in den augen der verfasser dieses pamphlets  sofort rechtsradikal. 1 aus 11 antworten reicht um das kreuz an der definitiv falschen stelle machen zu müssen, so die meinung. so einfach ist das eben.

„90% der Deutschen haben Meinungen, die nach Ansicht von Verfassungsschützern und Politikern rechtsradikal sind. Wenn Sie auch nur eine der umseitigen Fragen mit „JA“ beantwortet haben, sollten Sie zukünftig … wählen“ (ich werde die buchstaben hier nicht ausschreiben, mein blog soll idioten-frei bleiben“

90 % aller Deutschen gibt ein dolles wahlergebnis. mit sicherheit sowas wie eine alleinherrschaft oder? wär schon geil ne ? so wie damals in der guten alten zeit!„Das Fremrentengesetz, wonach z.B. polnische Generäle  aus deutschen Kassen eine Rente erhalten, ist ungerecht und umzuändern.“

ja nee is klar. aber ne fette diätenzahlung an einen gefreiten aus österreich, daran könntet ihr euch gewöhnen. he?

is mir schlecht.

tut mir bitte den gefallen und verschont mich zukünftig mich eurem geseier. der baum der dafür hops geht,  steht erstens im ausland und zweitens ist euer politisches dingsbums das papier nicht wert auf dem es gedruckt ist.